/ Kursdetails

192-A 106 Geschichte der Familie Tesch 
Bedeutung für das hier und jetzt

Beginn Di., 24.09.2019, 19:00 - 20:30 Uhr

Erinnerungen an Johanna Tesch, Tochter eines Sachsenhäuser Schneidermeisters, Frauenrechtlerin und Reichstagsabgeordnete und ihren Sohn Carl Tesch, ab 1945 Direktor des Frankfurter Bund für Volksbildung.
Sonja Tesch, eine Enkelin Johannas, nähert sich ihrer Großmutter, die in der Familie immer als besondere Frau galt, in Form von Erzählung und einer Lesung aus Briefen. Und sie erinnert an ihren Vater, der als leidenschaftlicher Erwachsenenbildner und gelernter Werkzeugmacher nach seiner Emigration die Frankfurter Volkshochschule wieder aufbaute.

Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben", sowie vom Land Hessen im Rahmen des Landesprogramms "Hessen aktiv für Demokratie und gegen Extremismus".
 
Kursgebühr 0,00 €
gebührenfrei, (telefonische) Anmeldung erbeten.
Dauer 1 Termin
Kursleitung N.N.



Kursort

Raum E4 in der vhs

Wilhelm-Leuschner-Str. 33
63128 Dietzenbach

Termine

Datum
Dienstag, 24.09.2019
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Wilhelm-Leuschner-Str. 33, vhs, Raum E4